Mundus Vini – Die Spürnasen räumen bei Prämierung ab!

Mundus Vini – Die Spürnasen räumen bei Prämierung ab!

Es ist offiziell – Die Spürnasen wurden prämiert! Das äußerst renommierte Fachmagazin Meininger lud wie jedes Jahr zur Mundus Vini: eine der größten Internationalen Weinprämierungen in Neustadt an der Weinstraße. Dieses Jahr auch mit den Spürnasen-Weinen. Die Spürnasen reichten dieses Jahr zum ersten Mal zwei Weine ein – und beide wurden sofort prämiert. Zum einen unseren 2014er Chardonnay trocken und zum anderen den 2014er Riesling trocken. Beide mit viel Potenzial und Charakter. Dies erkannte die Jury und prämierte gleich beide Weine mit einer Silbermedaille. Der Chardonnay überzeugt mit exotischen Früchten gepaart mit gelben Früchten vereint in einem harmonischen Körper. Dadurch erzielte er 88 von 100 möglichen Punkten. Der Riesling wiederum besticht durch mineralische und zitrusähnliche Noten, die durch exotische Einflüsse abgerundet werden. Der Körper präsentiert sich gleich dem Chardonnay als harmonisch mit Potenzial. Nicht ohne Grund erhielt auch er 88 Punkte. Mundus Vini Facts Seit 2001 gibt es den Weinwettbewerb Mundus Vini. Schon früh wurde das Potenzial dieses Wettbewerbs erkannt und erlangte auch international hohes Ansehen. Von Beginn an stand eine fachlich qualifizierte Jury aus Oenologen, Winemakern, Weinfachhändlern, Sommeliers und Fachjournalisten einer riesigen Auswahl von Weinen entgegen. Seit kurzem finden jedes Jahr gleich zwei Prämierungsveranstaltungen statt, um den wachsenden Ansturm zu bewältigen. Die Prämierung orientiert sich an einem 100 Punkte-Schema zur Bewertung der Weine. Dieses Schema wird von der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) und dem Internationalen Oenologenverband (UIOE) anerkannt. Weine mit einer Punktzahl ab 85 werden mit Silber, ab 90 mit Gold und ab 95 mit Grossem Gold prämiert. Die perfekte Punktzahl von 100 Punkten hat bisher noch keiner erreicht. In diesem Jahr stellten sich 150 Verkoster einer Auswahl von...

Pin It on Pinterest