Olivenöl – genussvoll und gesund

Olivenöl – genussvoll und gesund

Olivenöl gehört wie Salz und Pfeffer in jede Küche und lässt nicht nur das Feinschmeckerherz höher schlagen.

Seit der Antike ist uns der Olivenbaum bekannt. Im alten Griechenland weihte man den Olivenbaum der Göttin Athene. Auf die schöne Insel Kreta kamen die ersten Olivenbäume etwa 2500 Jahre vor Christus. Von Kreta aus verbreitete sich der Olivenanbau über die Grenzen Griechenlands hinweg hinein ins Abendland. Im Mittelmeerraum gab und gibt es keinen Baum, der so verehrt wird wie der Olivenbaum.

Der Olivenbaum liebt steinigen, trocken kalkhaltigen Boden und sonnig warmes Klima. Er kann bis zu 12 Meter groß werden und jedes Jahr bis zu 120 kg Oliven produzieren, was nach der Pressung etwa 20 – 30 Litern Öl entsprechen kann. Die Olivenernte findet zum Jahresende statt und wird an vielen Orten noch durch sanftes Schütteln der Bäume per Hand durchgeführt.

Bei Olivenöl gibt es drei unterschiedliche Qualitätsstufen. Lampantöl ist qualitativ minderwertig, da es aus Fallfrüchten hergestellt ist. Es muss chemisch raffiniert und mit ein wenig nativem Olivenöl aufgewertet werden, bevor es als einfaches Olivenöl verkauft werden darf. Bei nativem Olivenöl, der zweiten Qualitätsstufe, werden nicht ganz frische oder leicht beschädigte Oliven verwendet. Die dritte und höchste Qualitätsstufe ist das Native Olivenöl extra. Für dieses verwendet man ausschließlich Früchte im optimalen Reifestadium, die zum passenden Zeitpunkt von Hand gepflückt und nicht vom Boden aufgelesen werden. Innerhalb weniger Stunden nach der Ernte werden die Oliven verarbeitet, so dass es nicht zur Oxidation kommen kann.

Die aromatisch wohlschmeckenden Olivenöle der Spürnasen sind ausschließlich Native Olivenöle extra aus erster Güteklasse. Sie werden ohne Wärmeeinwirkung im mechanischen Verfahren schonend kalt gepresst, so dass die Temperatur stets unter 27°C beträgt. So behalten sie all ihre wertvollen Inhaltsstoffe. Zu zweit Dritteln besteht Olivenöl aus einfach ungesättigten Fettsäuren ist damit quasi cholesterinfrei und besonders gesund fürs Herz. Die positive gesundheitliche Wirkung von Olivenöl ist nicht neu – vor vielen tausend Jahren wurde Olivenöl im Mittelmeerraum als Gesundheitselexier und zur Körperpflege eingesetzt.

Pin It on Pinterest