Weinregion Pfalz

Weinregion Pfalz

1. Teil Vorstellung Weinregionen: Pfalz

In unserer neuen Serie werden wir Ihnen die Regionen näher bringen, in denen unsere Weine hergestellt werden. Beginnen möchten wir mit der Pfalz, mit rund 234 km² dem zweitgrößten Weinbaugebiet Deutschlands und wohl eines der traditionsreichsten: Die Pfalz kann auf eine über 2000 Jahre alte Weinkultur zurückblicken, die ihre Anfänge während des Römischen Reiches fand. Das hat die Region neben ihrem milden Klima und den Bodenbedingungen auch ihren innovativen Winzern zu verdanken, die für ein unverwechselbares Terroir sorgen.

Zwischen der Rheinebene und dem Haardtgebirge erstreckt sich die Pfalz auf einer Länge von etwa 85km entlang der Deutschen Weinstraße. Dieser geschützten Lage verdankt die Gegend ihr extrem mildes Klima mit 1800 Sonnenstunden im Jahr, die neben den Weinreben auch Zitronen und Feigen besonders gut wachsen lassen. Aus diesem Grund wird die Pfalz auch oft als „Toskana Deutschlands“ bezeichnet. Ganz besonders beliebt ist die Gegend auch während der Mandelblüte im März, wo man entlang dem Mandelpfad die vielen rosa Blüten bestaunen kann.

Neben dem Klima trägt natürlich auch die Gesteinsart wesentlich zum Erfolg der sogenannten Pfalzweine bei. Lehm, Löss und Buntsandstein bilden eine solide Grundlage, die je nach Lage mit Basalt, Kalkstein oder Schieferanteilen veredelt werden. Dank dieser Vielzahl an Böden und Gesteinen können auch die Weine eine Geschmacksvielfalt vorweisen. Die wohl bekannteste Weinsorte der Pfalz ist der Riesling, was sich durch die ersten drei Plätze beim wichtigsten Riesling-Wettbewerb „Best of Riesling 2012“ (Kategorie Trocken mit mehr als 13,0% alc) eindrucksvoll widerspiegelte. Damit auch Sie in den Genuss des Pfälzer Rieslings kommen können, haben wir diesen neben Chardonnay und Spätburgunder Barrique in unserem Sortiment.

Abgesehen von den Naturgegebenheiten spielen auch die weinbaulichen und kellerwirtschaftlichen Einflüsse des Menschen eine weitere große Rolle bei der Weinherstellung. Hier trumpft die Pfalz neben zahlreichen renommierten und zum Teil jahrhundertealten Weingütern auch mit jungen und innovativen Winzern auf, die mit ihren Ausbaustilen neue Standards setzen. Sie verbinden klassische Stile mit neuen Trends. Dieser Experimentierfreudigkeit ist es zu verdanken, dass sich die Konsumenten nun vermehrt an biodynamischen, biologisch angebauten und/oder veganen Weinen erfreuen können.

Zusätzlich zu ihren hochwertigen Weinen hat die Pfalz auch noch einige andere Besonderheiten zu bieten. So findet in Bad Dürkheim jährlich das größte Weinfest der Welt, der Dürkheimer Wurstmarkt statt. Daneben hat die Stadt auch das größte Fass der Welt zu bieten. Das Dürkheimer Riesenfass hat ein Volumen von 1,7 Millionen Litern und beherbergt heutzutage ein Restaurant. Im „Historischen Museum der Pfalz“ in Speyer befindet sich der älteste flüssige Wein der Welt. Nach ca. 1700 Jahren ist er aber wohl nicht mehr genießbar ;)

Pin It on Pinterest